Englische Minze // Mentha piperita

Lippenblüter // Lamiaceae

  

Die Geschichte dieser Minze, hat auch etwas mit England zu tun.

Um 812 ist das Capitulare de Vilis das Gartenbuch, dessen Inhalt den Anbau und die Verbreitung der Pflanzen von Karl des Grossen vorgeschrieben wurde. Aus den Übermittlungen können wir lesen: 

Karl des Grossen nannte 3 Minze-Arten für den Anbau in seinem Reich. Diese waren die Wasserminze, die Grünze Minze und die Rossminze.

Die Pfefferminze, bei uns auch als Englische Minze bekannt ist eine Kreuzung der Grünen Minze und der Wasserminze, die im 17. Jahrhundert spontan in England entstand. Auch ist bekannt, dass die Engländer in der Küche viele Rezepte mit Pfefferminze zubereiten.